Yazılar

Ausstellung zum 10-jährigen Bestehen des Bundesverbands der Migrantinnen e.V.

Der Bundesverband der Migrantinnen e.V. wird am 28 November 2015 in Köln ihr 10-jähriges Bestehen feiern. Im Foyer der Stadthalle Köln-Mülheim wird auch eine Ausstellung zu sehen sein, die wir gerade im Rahmen des Projekts „Bibliothek der Alten“ zusammenstellen.

Die Ausstellung trägt das Motto „Das ABC des Bundesverbands der Migrantinnen“. Damit möchten wir zum Einen unseren Bundesverband vorstellen, zum Anderen die Erfahrungen aus den bisherigen Kämpfen der Frauen weitergeben.

Der Ausstellung dienen unsere Projekte, Aktivitäten, Pressemitteilungen, Beiträge in unserer Zeitschrift „FRAU/KADIN“ aus den letzten 10 Jahren als Grundlage. Genauso wichtig ist uns aber auch der Anteil der Kontakte zu Frauen, die wir in dieser Zeit aufbauen konnten, sowie deren Gefühle, die das gemeinsame Handeln bei ihnen erweckte. Mit der Ausstellung möchten wir also ein „WEIBLICHES WÖRTERBUCH“ erstellen, das die Arbeit, Ansätze und Tätigkeitsfelder unseres Bundesverbands vorstellt.

R19025.indd

Das ABC des Bundesverbands der Migrantinnen: ein weibliches Wörterbuch

Mit unserer Ausstellung verfolgen wir das Ziel, die Sprache und somit auch die politische, ökonomische und soziokulturelle Welt zu beschreiben, die das Patriarchat den Frauen aufzwingt. Dabei werden Begriffe aus der Agenda des Bundesverbands anhand kurzer Texte oder visueller Exponate erläutert. Schließlich werden die auf lokaler Ebene produzierten Beiträge zusammengetragen. Wir hoffen auch, dass die Ausstellung später in weiteren deutschen Städten und im Ausland zu sehen sein wird.

Um eine Vielzahl von Frauen erreichen zu können, werden wir einen Ausstellungskatalog erstellen, der nicht nur die Texte und visuellen Exponate, sondern auch Notizen und Fotos aus der Vorbereitung sowie Einträge aus Gästebüchern umfassen wird. Der Katalog wird dreisprachig (Türkisch, Deutsch und Englisch) erscheinen und bis zum Jahr 2015 in einem Fach der „Bibliothek der Alten“ ausgestellt bzw. aufbewahrt.

Frauen, die in verschiedenen Städten Deutschlands als Mitglied unseres Bundesverbands aktiv sind, stellen derzeit eine „A-bis-Z-Liste“ zusammen. Darin zeigen sie, welche Bedeutung Begriffe, Objekte, Emotionen und selbst Farben für sie haben, wenn sie die letzten 10 Jahre Revue passieren lassen. Ihre Antworten werden sie dann in ihren eigenen, bereits bestehenden bzw. neu aufzunehmenden Fotos festhalten.  Daran wirken über 200 Frauen in 9 Städten mit. Auf das Ergebnis mit 29 (so viele Buchstaben hat das türkische Alphabet) Exponaten freuen wir uns jetzt schon.

Gegen Rassismus und Ausgrenzung – Für Gerechtigkeit und Gleichstellung!

12214183_10153388380249480_1211160102_o